Warum ätherische Öle?


 

Was sind eigentlich ätherische Öle?

Ätherische Öle findet man in Samen, Rinden, Stängeln, Wurzeln, Blüten, Blättern einer Pflanze. Sie enthalten die Lebenskraft der Pflanzen in konzentrierter Form und verleihen der Pflanze ihren charakteristischen, einzigartigen Duft und bieten ihr Schutz vor Raubtieren, Krankheiten und spielen darüber hinaus eine Rolle in der Pflanzenbestäubung. Ätherische Öle verkörpern die regenerierenden, schützenden und immunstärkenden Eigenschaften von Pflanzen. Zusätzlich zu den intrinsischen Vorteilen einer Pflanze und ihrem einzigartig, herrlichem Duft für uns Menschen, wurden ätherische Öle seit jeher für die Zubereitung von Speisen, zu kosmetischen Zwecken und Gesundheitspraktiken verwendet.

Die Bestandteile von ätherischen Ölen haben eine kleine Molekulargröße und sind lipidlöslich. Daher können viele Öle schnell und einfach in die Haut eindringen. Aufgrund dieser Lipidlöslichkeit können die Bestandteile ätherischer Öle in die Zellmembrane eindringen, selbst wenn diese aufgrund von Sauerstoffmangel verhärtet sind. Die Bestandteile haben das Potential innerhalb von 20 Minuten auf jede Körperzelle zu wirken und dann wie andere Nährstoffe abgebaut zu werden. Darüber hinaus haben ätherische Öle eine sehr starke antioxidative Wirkung. 
 "Ätherische Öle wirken antioxidativ, können freie Radikale abfangen und Entzündungen bekämpfen". sagt Dietrich Wabner, emeritierter Professor für Chemie an der TU München.

 

 

Extraktion ätherischer Öle

 

Wasserdampfdestillation

Die Wasserdampfdestillation ist die häufigste Art und Weise ätherische Öle aus einer Pflanze zu extrahieren.

Man versteht unter Destillieren den Trennvorgang durch Verdampfen und Kondensieren. Dabei werden immer Lösungsmittel und Energie zum Verdampfen benötigt. Beides bietet in genialer Weise der Wasserdampf.  

Während des Destillierens werden ausgewählte Teile einer Pflanze gedämpft. Die Kombination von heißem Wasserdampf und sanftem Druck werden die ätherischen Öle von den Pflanzenteilen getrennt. Während das Dampfgemisch durch einen Kondensator fließt und gekühlt wird entsteht eine Lage Wasser und eine Lage Öl. Das ätherische Öl schwimmt oben und wird vom Hydrolat (Pflanzenwasser) getrennt und geschöpft.

 

Expression

Im Gegensatz zur Wasserdampfdestillation wird bei der Expression keine Hitze eingesetzt und wird daher bei hitzeempfindlichen Agrumenölen (Zitrusschalenöle) angewandt. Bei diesem Prozess wird das Öl durch mechanische Pressung gewonnen. dōTERRA nutzt die Expression für alle Zitrusöle wie Wild Orange, Lemon, Lime, Bergamot und Grapefruit und extrahiert so die ätherischen Öle aus der Schale.

Beim Vorgang der Kaltpressung können Schadstoffe nicht entfernt werden. Deshalb ist hier der kontrollierte Anbau besonders wichtig.

 

Die richtige Destillation erfordert die Berücksichtigung der richtigen Temperatur, Zeit, Druck, Erntebeschaffenheiten und Unterschiede jeder einzelnen Pflanzenart. Ein schlechter Destillationsprozess kann die gewünschten aromatischen Verbindungen zerstören, die das ätherische Öl ausmachen. 

Aus diesem Grund widmen sich bei dōTERRA die besten Destillateure nur einigen ausgewählten Pflanzen zu.

 

 


Wie verwende ich ätherische Öle? - Differenzierte Anwendungsmethoden finden Sie hier 

Ätherische Öle werden für eine Vielzahl von emotionalen und körperlichen Beschwerden eingesetzt und steigern ihr Wohlbefinden. Sie können einzelne Öle oder eine komplexe Ölmischunge in einer der drei Methoden anwenden. 

 

Aromatisch - Einige ätherische Öle können sehr anregend sein, wohingegen andere beruhigend und entspannend wirken, wenn man sie mittels eines Diffusers zerstäubt. Das Zerstäuben kann die Luft von unerwünschten Gerüchen und Krankheitserregern reinigen. Die Duftstoffe lösen mittels Rezeptoren in der Riechschleimhaut der Nase Impulse aus, die über Nervenbahnen in Regionen des Gehirns geleitet werden, die unter anderem an der Verarbeitung von Emotionen beteiligt sind. Die Moleküle gelangen auch durch die Schleimhäute von Nase und Bronchien sowie durch die Haut ins Blut.
Auch ohne Diffuser sind ätherische Öle aromatisch anwendbar. Einfach 1-2 Tropfen auf den Handflächen verreiben, über Nase und Mund halten und einatmen, oder 1-2 Tropfen auf einen Wattebausch oder ein Taschentuch geben, an die Nase halten und einatmen. Das Inhalieren kann schnell und effektiv auf Hals, Nebenhöhlen, Bronchien und Lungen wirken. 

 

Topisch Ätherische Öle werden einfach von der Haut absorbiert und können sicher topisch aufgetragen werden. In die Fußsohlen
massiert, können die Öle besonders schnell vom gesamten Körpersystem aufgenommen werde, da sich auf den Fußsohlen die größten Poren in der Haut, ebenso Reflexzonen und der Beginn der Körpermeridiane befinden.
Hinter den Ohren, den Handgelenken und im Nacken werden die Öle ebenfalls gut absorbiert.

Bei Beschwerden einer bestimmten Körperregion auch auf die betroffene Stelle aufzutragen.

Bochumer Wissenschaftler konnten in einer Studie zeigen, dass menschliche Hautzellen direkt auf Sandelholzduft reagieren. Besprüht man sie damit, erhöhen sie die Teilungsrate und wandern schneller - beides ist für die Wundheilung und Hauterneuerung wichtig. Bewirkt wird dies durch Riechrezeptoren auf der Haut.

 

Innerlich - Ätherische Öle können auch als Nahrungsergänzungsmittel verwendet werden. Besonders hierbei ist wichtig, dass ausschließlich reinste Öle in therapeutischer Qualität eingesetzt werden. Man kann sie hervorragend beim Kochen zum Würzen von Speisen verwenden, 1-2 Tropfen in einem Glas Wasser trinken, oder 1-2 Tropfen unter die Zunge geben, sodass die Wirkstoffe über die Schleimhaut aufgenommen werden können. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit eine Dosis in eine leere Kapsel zu füllen und mit Wasser zu schlucken. 

Viele ätherische Öle enthalten wichtige Antioxidantien.

 


Was Antioxidantien sind und warum sie eigentlich so wichtig für unseren Körper sind, können Sie hier nachlesen.

 

 

Egal ob Sie ätherische Öle topisch anwenden, die aromatischen Eigenschaften durch die Zerstäubung genießen, oder innerlich anwenden - die positiven, gesunden Wirkungen ätherischer Öle sind grenzenlos. Besonders aus diesem Grund muss sichergestellt sein, dass Sie die reinsten auf dem Markt erhältlichen ätherischen Öle verwenden.
Hiermit kommen nun auch wieder zu dem Warum. Warum also dōTERRA?