10 Gründe warum du noch kein dōTERRA Konto hast...


Nachdem ich diesen Beitrag zu Ende geschrieben habe, dachte ich mir " Wer soll das Alles auf einmal lesen?" 
Kennst du doch bestimmt auch- du fängst an einen Text  zu lesen, bist erst noch "Feuer und Flamme", aber irgendwie will der Text nicht enden. Du scrollst mal kurz runter, sieht was dir noch alles bevor steht und lässt es dann sein.. So einen Blog möchte ich nicht schreiben. Punkte weg lassen wollte ich auch nicht, also habe ich mich dazu entschlossen den Eintrag in zwei Teile zu teilen. Nun aber los.. Warum du also noch kein Konto hast... 

1. Du denkst, du wirst verpflichtet jeden Monat zu bestellen! 
Wo wir beim Thema "Vertragsfalle" wären. Wer hat es denn nicht schon mal erlebt? Gut gläubig einen Vertrag abgeschlossen und hinterher geärgert, weil irgendwo ein Haken übersehen wurde. Am liebsten sind mir dann Freunde und Verwandte, die fragen "Hast du denn den Vertrag nicht gelesen ? " - Doch hab ich, aber nicht die 250.000 Unterpunkte im Kleingedruckten... Lange Rede, kurzer Sinn: 
Du verpflichtest dich durch die Eröffnung eines dōTERRA  Kontos absolut NICHT dazu jeden Monat zu bestellen. 
Es bedeutet einfach, dass du unsere Produkte zum Einkaufspreis erhältst, die direkt zu dir nach Hause geliefert werden.
Mehr dazu kannst du hier nachlesen. 
Der Unterschied zwischen dem Verkaufs- und Einkaufspreis liegt übrigens bei ganzen 25% und wenn man mit einem der
 "Enrollment Kits" startet, spart man bei der Erstbestellung sogar noch mehr. 

  

Die Option der monatlichen Bestellung:
dōTERRA hat ein unglaublich großzügiges Treueprogramm, das du nutzen kannst, wenn du regelmäßig Bestellungen aufgeben möchtest. Zum Beispiel weil du beschließt, synthetische Putzmittel durch dōTERRAs Reinigungsprodukte zu ersetzen, die fluoridfreie On Guard Zahnpasta zu nutzen oder Waschmittel und Hautpflegeprodukte von dōTERRA zu bestellen, die du sonst in der Drogerie oder Apotheke kaufen würdest
. Mit dem Treueprogramm kannst du bis zu 30% deiner Bestellung in Punkten wieder gut geschrieben bekommen und diese wiederum für Produkte einsetzen, die du dann kostenlos erhältst.

Es wird deshalb in Punkten gerechnet, da dōTERRA ein weltweites Unternehmen ist und wir eine "globale Währung" brauchen und die MwSt. sich von Land zu Land unterscheidet. Die Produktpunkte findest du auch auf der Preisliste. 

Download
Preisliste inkl. MwSt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.0 MB

2. Du weißt nicht wie du ätherische Öle anwendest und denkst, dass du sie nicht nutzen wirst sobald du sie hast

Als ich das erste Mal was von ätherischen Ölen hörte, hatte ich überhaupt keine Ahnung von gar nichts. Ich kann die Bedenken also durchaus nachvollziehen. Das Schöne an dōTERRA ist, keiner wird alleine gelassen. Wenn man sich für die Eröffnung eines Kontos mit einer Beraterin wie mir (oder anderen dōTERRA- Beratern) entscheidet, bekommt man die Beratung und Unterstützung im Umgang mit den Ölen ein Leben lang gratis dazu. Ich habe eine Facebook/ - WhatsApp-Gruppe und diese Homepage für mein Team geschaffen, die mit Informationen und Handouts gefüllt ist und die Plattform bietet sich auszutauschen, Fragen zu stellen, über die Produkte aufzuklären und in der täglichen Anwendung zu unterstützen.. Es gibt viele Kurse, Trainingsveranstaltungen, Bücher oder Apps, sodass du jederzeit und überall Zugang zu Informationen über ätherische Öle bekommen kannst. Anfangs dachte ich, man müsse erst einmal das ganze Wissen über die chemische Zusammensetzung edre Öle und ihre Wissenschaft dahinter verstehen, ehe man sie tatsächlich nutzen, geschweige denn weiter empfehlen kann.
Doch dem ist absolut nicht so. Es geht nicht darum alles über jedes Produkt zu wissen. Das Wichtigste ist, Erfahrungen auszutauschen, die "Basics" weiter zu geben und darüber zu informieren wie und wo man Informationen findet, die man braucht. 
Ich startete mit einer "Quick Reference" über die 10 beliebtesten Öle von dōTERRA und habe immer wieder meine Freundin in Australien kontaktiert und sie mit Fragen gelöchert - also selbst über diese Distanz hinaus wurde ich unterstützt und nicht allein gelassen :) 

Das Thema ist nicht kompliziert aber komplex und du wirst überrascht sein, wie viel du lernst, wenn du beginnst die Öle zu verwenden. Irgendwann ist es wie Zähne putzen... 

3. Du willst nicht gezwungen werden die Öle zu verkaufen und Teil eines Schneeballsystems zu sein oder dem Kult beizutreten

Du wirst mit Sicherheit nicht dazu gezwungen Öle zu verkaufen wenn du bei mir ein Konto anlegst! Es geht allein um deine Bedürfnisse. Wenn du die Öle nur zum privaten Gebrauch nutzen und dafür ein Konto eröffnen möchtest, unterstütze ich dich dabei wie du die Öle anwenden kannst. Wenn du die Möglichkeit nutzen möchtest, nebenher etwas Geld zu verdienen indem du die Öle weiter empfiehlst, unterstütze ich dich auch dabei. Es liegt aber ganz bei dir für was du dich entscheidest. 

 

dōTERRA ist kein Schneeballsystem (was sowieso illegal ist)- darüber ein anderes Mal mehr. Es ist auch kein Kult.
Wir lieben unsere ätherischen Öle und schätzen das Unternehmen, die Werte, die Möglichkeiten und die Menschen, die es anzieht, aber wir sind uns durchaus bewusst, dass ätherische Öle nicht ALLES sind. 

Beim Thema Gesundheit und Wohlbefinden geht es um eine Reihe von Grundlagen. Essen, Bewegung, Schlaf, Reduzierung von Giftstoffen, Unterstützung der Stimmung, Gemeinschaft / soziale Integration, finanzielle Freiheit und mehr. Ätherische Öle können tatsächlich alle diese Bereiche unterstützen, weshalb wir sie so sehr lieben, aber wir geben keine unverschämten Heilversprechen ab oder wenden uns gegen die Schulmedizin. Die große Mehrheit der Berater und Beraterinnen die ich kenne, haben einen sehr vernünftigen, geerdeten Ansatz zu den Ölen.

4. Die Öle sind zu teuer/ Du kannst sie dir nicht leisten

Naja, meistens ist es doch eher eine Frage der Prioritäten. Du hast ja außerdem bisher auch ohne die Öle gelebt und wenn man noch keinen richtigen Kontakt zu den Ölen hatte, ist es tatsächlich schwierig sich vorzustellen, dass sie SO toll sein sollen. Das kann ich absolut nachvollziehen! Ich hatte ja auch keine Vorstellung davon..
Aber ganz ehrlich, die Gewissheit, mich und meine Familie -insbesondere mein Kind- mit so reinen und potenten Essenzen aus der Natur Tag für Tag zu unterstützen ist im Grunde genommen unbezahlbar.  
Ich liebe es, wenn Freunde und Verwandte mir erzählen wie ihnen die Öle oder Nahrungsergänzungsmittel helfen und sie sich besser fühlen. Oder wie mein 2-Jähriger nach Ölen fragt, wenn er sich weh getan hat und ich buchstäblich mit ansehen kann, wie gut sie ihm tun. Ich könnte an dieser Stelle viele Beispiele aufzählen, aber dann wird der Text zu lang :) 
Zurück zum eigentlichen Thema- die Kosten!
Jede 15 ml Flasche von dōTERRA enthält 250 Tropfen pures, reines ätherisches Öl. Wenn man den Preis pro Tropfen umrechnet, relativiert sich der Gesamtp
reis. Zumal man meistens nur einige wenige Tropen (in Verbindung mit fraktioniertem Kokosöl oder einem anderen Trägeröl) benötigt. Zitrone zum Beispiel kostet 0,05 Cent pro Tropfen, sogar Weihrauch, das teuerste Öl im "Home Essentials Kit" ,kostet 34 Cent pro Tropfen. Bei richtiger Lagerung halten die übrigens Öle mehrere Jahre.
Auf dem Flaschenboden steht das Haltbarkeitsdatum, welches meistens bei 4-5 Jahren liegt. 

Wenn man sich dazu noch vor Augen führt, was es braucht, um einige dieser Öle aus ihrem natürlichen Lebensraum weltweit durch das Co-Impact Sourcing zu erhalten (ganz zu Schweigen von der Reinheit und Potenz) ist das Preis-Leistungs-Verhältnis von dōTERRA unschlagbar. Alle schreien nach "Bio" und "Fair-Trade" aber kaum einer möchte dafür zahlen.. 

 

Manche denken, dass die Preise teurer sind weil es eine Direktvertriebs- oder Multi-Level-Marketing-Firma ist und die Produktberater dadurch finanziert werden. Das entspricht wirklich nicht der Realität.  Sie nehmen einfach das gleiche Budget, das ein reguläres Unternehmen für TV, Printwerbung, Plakatwerbung und Einzelhandelswerbung verwendet und investieren es stattdessen in Menschen -wie mich-, die ihr Produkt durch Mundpropaganda, Workshops und soziale Medien bewerben. Gleiches Budget - anders verteilt.

Mundpropaganda ist immer noch die effektivste Form der Werbung auf dem Planeten. Wenn du einen Film toll findest, sagst du deinen Freunden, dass sie ihn sich ansehen sollen! Wenn du ätherische Öle liebst, erzählst du deinen Freunden davon :)

5. Es ist keine deutsche Firma, die deutsche Bauern unterstützt..
...und dann auch noch eine amerikanische Firma.. Können die Amis überhaupt "gesund" und "Bio"?? 

Ja können Sie - sogar mehr als das. dōTERRA bezieht die Öle weltweit dort, wo die Pflanze das beste Potential zu wachsen hat. Vor Allem aufgrund der Bodenbeschaffenheit und den klimatischen Bedingungen. Darüber hinaus haben die lokalen Farmer vor Ort oft ein über mehrere Generationen weitergegebenes Wissen über die Pflanze und den besten Zeitpunkt ihrer Ernte.
Wir würden also nicht davon profitieren, wenn Thymian neben Lavendel und Ylang Ylang wachsen würde. Die Pflanzen haben zu unterschiedliche Bedürfnisse. Außerdem werden die lokalen Landwirte entsprechend vergütet, wodurch Zwischenhändler ausgeschaltet werden, die sich sonst den Hauptteil des Geldes einstecken.
dōTERRA hat mittlerweile mehr als 84% Exklusivverträge. Mehr zum Cō-Impact Sourcing® 
P.S. Das Thymianöl kommt aus Deutschland.. 

Yasemin Çakal


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Anja (Mittwoch, 29 August 2018 22:41)

    Ein wunderbarer Post voller Klarheit und Liebe zur Natur der Dinge!

    Ich stoße auch immer wieder auf die gleichen Gegenargumente. Faszinierend, durch unsere Krankenkassenkartenvollkaskomentalität ist die Verantwortung für die eigene Gesundheit irgendwie verloren gegangen... naja ich liebe meine Öle und meine Teammitglieder und Kunden auch.

    Danke für den tollen Post, bitte weiter machen �

    GLG Anja