Mein 1. Blog-Eintrag!:) Endlich! !

Ich kann gar nicht sagen, wie oft ich meinen Blog starten wollte, es aber immer und immer wieder vor mir hergeschoben habe.. Warum? Weil es "perfekt" sein soll. Worüber soll ich schreiben ? Wird es überhaupt jemanden interessieren was ich schreibe?
Wird mir überhaupt regelmäßig etwas einfallen, um den Blog 
auch regelmäßig zu schreiben? Diese und viele andere Fragen - oder sagen wir Zweifel- hielten mich monatelang davon ab, überhaupt etwas zu schreiben.

Bis ich vor einigen Tagen beschloss, dass das alles überhaupt keine Rolle spielt.

Denn wenn man es genau nimmt gibt es kein „perfekt “. Was für mich perfekt ist, muss noch lange nicht für dich perfekt sein. Wir machen uns viel zu oft Gedanken darüber was andere denken könnten- würden das aber natürlich niemals zugeben. Wir sind ja unabhängig! „Bei den Falschen kannst du nichts richtig und bei den Richtigen nichts falsch machen“.

Dieser Satz geht mir gerade durch den Kopf, während ich darüber sinniere, ob ich das alles so schreiben soll und bringt auf den Punkt, worüber ich mir keine Gedanken mehr machen werde :)

Ob es jemanden interessiert was ich schreibe? Nun ja, das kann ich ja nur heraus finden, wenn ich überhaupt mal was schreibe.  Schließlich macht es mir Spaß, also kann ich j nur gewinnen. Ob mir regelmäßig was einfallen wird? Keine Ahnung. Bestimmt- ich rede ja auch gern über die Öle und mache immer wieder spannende Erfahrungen mit ihnen.
Auch wenn ich
weiß, wie und vor allem DAS sie wirken, bin ich immer wieder aufs Neue begeistert. Außerdem lasse ich mich gerne inspirieren. Wenn es also ein Thema oder Fragen zu den Produkten von doTERRA gibt, ist jeder herzlich

eingeladen mir ins Gästebuch zu schreiben oder die Kommentarfunktion unter den Blog- Einträgen zu nutzen.
Let the journey begin..

 

Wer bin ich und warum habe ich diese Homepage überhaupt?

Ich bin Yasemin Çakal- liebevolle Mama, treue Partnerin und leidenschaftliche Öle- Nutzerin:)
Auf die ätherischen Öle von doTERRA wurde ich das erste Mal 
durch eine alte Schulfreundin, zu der ich seit Jahren keinen Kontakt hatte und die mittlerweile am anderen Ende der Welt lebt, in einem sozialen Netzwerk aufmerksam. Sie postete ständig was über ätherische Öle von doTERRA und wie sehr sie ihr Leben bereichern würden. Ich war zu dem Zeitpunkt schwanger und meine Hebamme empfahl mir für meine ständigen Wehwehchen auch ätherische Öle. Zufall? 
Es war allerdings nicht so, dass ich doTERRA mit offenen Armen empfangen hätte- im Gegenteil. Ich fragte google und war neugierig aber auch sehr skeptisch und dachte das ist wieder ein neumodischer, überteuerter sch* * * aus Amerika. Und was die können, können wir in Deutschland doch schon lange, oder?

Also deckte ich mich mi t ätherischen Ölen von allen möglichen Firmen ein und fing an zu lesen was Lavendel & Co. so können. Irgendwie sprang der Funke nicht über und wirklich genützt haben sie mir auch nicht. Ich verstand also den Hype nicht nicht, den doTERRA scheinbar bei vielen auslöste.. Doch die Öle riefen mich (ja ich weiß, klingt verrückt), also schaute ich weiterhin begeistert die Videos meiner Schulfreundin an und fragte mich was es mit doTERRA auf sich hat, warum sie so besonders und im Verhältnis zu meinen Ölen so teuer waren. Ich wollte nach 6 Jahren Funkstille meine Schulfreundin aber nicht wegen ätherischer Öle anschreiben und versuchte das Beste aus den Ölen zu machen, die ich hatte. Wenige Monate später war meine Freundin in Köln -welch ein Glück- und wir trafen uns nach all den Jahren wieder und stellten fest, dass wir viele Gemeinsamkeiten und Parallelen haben, die uns damals scheinbar getrennt und heute wieder zusammen gebracht haben.

An diesem Tag habe ich zum ersten Mal doTERRAs Öle gerochen und ich verstand endlich was so besonders an diesen Ölen ist. Abgesehen von dem Beschaffungsmanagement und der Qualität der Öle, riecht man das Herz der Firma und ihre Philosophie in jedem einzelnen Fläschen. Ich kann es gar nicht richtig in Worte fassen, aber ich musste diese Öle haben und so bestellte ich mein "Enrollment Kit". Ich war mega happy als mein Päckchen endlich ankam, aber gleichzeitig etwas erschlagen von der Fülle der Informationen und all den Möglichkeiten wie und wofür man die Öle alles nutzen kann.  Das schöne bei doTERRA ist, man wird nicht alleine gelassen, sondern bekommt Unterstützung und Beratung von der "Upline" und darüber hinaus auch von anderen Nutzern. Schon nach relativ kurzer Zeit wurde mir klar, dass ich dazu beitragen möchte, dass jeder diese Öle kennt, ihren Wert versteht und sie nutzt. Da war mir noch gar nicht klar, was für einen tollen Vergütungsplan doTERRA hat und ich nichts anderes mehr machen möchte. Ich legte also eine Treuebestellung an und erweiterte meine Kollektion Monat für Monat und fing an diese Homepage zu gestalten. Zu dem Zeitpunkt hatte ich keinerlei Informationen über die Öle auf deutsch und

kannte auch niemanden, der in Deutschland DoTERRA kannte. 

Ich bekomme oft Zweifel zu hören, ob die Öle denn wirklich wirken oder es nur ein Placebo-Effekt ist. „ Ich glaube da nicht dran“ oder „Man muss da wahrscheinlich dran glauben“ höre ich sehr oft und muss mittlerweile ein wenig schmunzeln, denn mit Glauben haben die Öle rein gar nichts zu tun- das hat der ein oder andere "hardcore"- Skeptiker dann auch am eigenen Leib erfahren dürfen ;-) . Sie wirken, ob du es glaubst oder nicht. :)

 

Nach mehr als 2 Jahren kann ich wirklich nur jedem empfehlen die Öle zu testen und eigene Erfahrungen zu machen. Sie haben mein/ unser Leben komplett verändert und auch ich habe mich verändert. Die Öle haben mir mein Vertrauen in mich selbst zurück gegeben und mir das (Selbst-) Bewusstsein geschenkt, mich um meine Familie kümmern zu können und achtsam zu sein.

Ich weiß, es hört sich komisch an- ich kenne diese Zweifel :) Ich bin sehr glücklich darüber den Rufen gefolgt zu sein und dadurch auch meine Seelenfreundin gefunden zu haben :)

Yasemin Çakal

Kommentar schreiben

Kommentare: 0